Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Erleucht/-leichterung beim Bäcker

Heute habe ich einen Arzttermin. Ich bin zu früh und denke mir, ich nutze die Zeit und hole mir schnell einen Kaffee und etwas feste Nahrung. Als ich die Bäckerei betrete, steht dort ein junger Mann (höchstens 28), der so umwerfend schön ist, dass es mich beinahe umwirft. Sofort spult mein Gehirn das komplette Programm ab: "Körperspannung! Zieh nicht solche Grimassen! Krakehl nicht wieder so laut rum! Wann hast du dir eigentlich das letzte Mal die Augenbrauen gezupft? Liegen die Haare?....Du lieber Gott! Und bestell jetzt bloß nix mit so vielen Kalorien!" Ich säusel der Verkäuferin (die übrigens wenig Körperspannung, dafür aber viel Augenbraue hat) "einen Cappuccino bitte" zu in einer Stimmlage, die ganz sicher nix mit mir zu tun hat und von der sie sich bestimmt sexuell belästigt fühlt, als mich die Erkenntnis plötzlich wie ein Blitzschlag trifft: ICH BIN RAUS! Ich bin zu alt, zu dick, zu hässlich! Und durch diese Erkenntnis bin ich dermaßen erleichtert, dass ich laut aufseufze, während Körper- und andere Spannung von mir abfällt.
"Und ein Baguette mit Käse" krakehl ich hinterher. Und dann werde ich zu einer jener Verrückten, die ohne jeden erkennbaren Grund und vor allem ohne Gesprächspartner in der Öffentlichkeit einfach vor sich hinkichern.

17.10.16 20:58

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Alter Mann (17.10.16 21:09)
Oh, lasst erfahrene und mollige Frauen um uns herum sein, denn sie sind ein Quell ewiger Freude. Es gibt nicht nur junge Männer.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen